Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 27/04/2020
Ganztägig

Veranstaltungsort
Union Hotel Emmelshausen

Kategorien


Referent:
Rolf Sturme, Abteilungsleiter Finanzen und Steuern bei der Stadt Kevelar

Inhalt:
Die Realisierung von Forderungen ist eine wesentliche Aufgabe der Gemeindekasse als Vollstreckungsbehörde. Offene Posten sind hierbei zeitnah und wirtschaftlich zu erledigen. Hier kann das Telefoninkasso mit einer persönlichen Ansprache eine geeignete und wirtschaftliche Maßnahme im Vorfeld und während der Vollstreckung bilden. Der Erfolg des Telefoninkassos wird im wesentlichen von der Gesprächsvorbereitung und Gesprächsführung abhängig sein. Hierüber verfügt der Referent über eigene Erfahrungswerte aus einer langjährigen Praxisarbeit. Er wird neben Hinweisen zur Forderungsrealisierung auch auf die Gesprächsführung eingehen. Im Einzelnen beinhaltet das Seminar Folgendes:

  • Telefoninkasso als Teil des Forderungsmanagements; Stellungnahme KGST-Bericht
  • Liquidität durch ein strukturiertes Forderungsmanagement sichern
  • Zu welchem Zeitpunkt kann das Telefoninkasso beginnen? Der Wettlauf mit weiteren Gläubigern, welche ihre Ansprüche auch geltend machen
  • Regelungen zum Telefoninkasso in einer Dienstanweisung
  • Vollstreckungsermittlung unter Beachtung der Datenschutzgrundverordnung
  • Schulung der Mitarbeiter für ein erfolgreiches Telefoninkasso
  • Betrachtung und Einstufung der Forderungen, wofür das Telefoninkasso gewählt wird
  • Die Vorbereitung auf das Mahntelefonat und die richtige Gesprächsführung
  • Verbindliche Gesprächsvereinbarungen und ein klarer Gesprächsabschluss
  • Die Maschen der Vollstreckungsschuldner und die richtige Reaktion im Telefonat hierauf
  • Neuausrichtung der Aufgabenerledigung in einer Vollstreckungsbehörde – Universalvollstreckung

Maximale Teilnehmerzahl: 25

Buchung

Für die Anmeldung mehrerer Personen füllen Sie bitte für jede/n einzelne/n Teilnehmer/in das Buchungsformular aus.

€106,08